Besuch im Landtag

 

Am 13. September durften einige von uns den Landtag besuchen. Nach dem üblichen Sicherheits-Check erhielten wir einen Einführungsvortrag über den Landtag: Gebäude, Räume der Fraktionen, Plenarsaal, Präsidium und Sitzverteilung. Gut vierzehn Tage im Monat erarbeiten die Parteien Themen und Gesetzesvorlagen, die dann an 3 Tagen in der zweiten Woche im Plenum vorgetragen werden (Mi, Do, Fr).

 

Dann durften wir eine Stunde auf der Besuchertribüne den Anträgen und Erwiderungen der Fraktionen zuhören, was nicht nur spannende Staatskunde war, sondern auch Einblick in den politischen Ringkampf gab, der dort mit viel Herzblut stattfand. Minderheiten wie die AfD haben dort in der Regel keine Chance, ihre Ziele durchzusetzen, wohl aber können sie sich Gehör verschaffen.  Langfristig wird das der AfD die Gelegenheit geben, die Öffentlichkeit ständig über ihre Ziele aufzuklären.

 

In einer anschliessenden Fragestunde führte uns Andreas Keith und Christian Loose in Anwesenheit von Marcus Pretzell in die Niederungen des politischen Alltags, der bis zum Rand mit Aufgaben unterschiedlichster Art gefüllt ist und allen Mitglieder Höchstleistung abfordert. Der Tag kriegte zusätzliche Bedeutung dadurch, daß Armin Laschet gerade seine Regierungserklärung abgegeben hatte und uns Marcus Pretzell Teile seiner Erwiderung für den Folgetag skizzierte.

 

Die Teilnehmer gingen alle beeindruckt nach Hause. Nicht zuletzt trug auch der Ort und die grossartige Architektur des Gebäudes dazu bei.

 

Wir hoffen, daß die AfD noch viele Besuchertage für unsere Mitglieder anbietet.   

 

 

 


Vortragsabend am 5.September 2017

 

 

Im vollbesetzten großen Vortragssaal eines Brauhauses in Neuss  hatte der Vorstand des Rheinkreises Neuss zu einem informativen und lebhaften Vortragsabend eingeladen.

 

Nach einem Einführungs- und Einstimmungsvortrag des Stv. Sprechers Jürgen Heuchling widmete sich der erste Referent des Abends,  Dr. Michael Espendiller vom AFD-Kreisver-band Aachen, dem Thema Euro und Finanzen zu, in dem ebenso auf die Gefahren des Euros  - insbesondere die Bail-Out-Klausel, Verschuldung der Euro-Südländer und Target-Salden –eingegangen wurde, wie auch etwa auf die Möglichkeiten zu einer effektiven finanziellen Entlastung der Bürger und Steuerzahler durch Senkung der Mehrwert-Steuer um 7% und den Wegfall der GEZ-Gebühren.

 

Im zweiten Vortrag trug Kay Gottschalk vom Kreisverband Viersen  alternative Überlegun-gen der AFD zur Sanierung der Rentenkasse nach den vielfältigen, zweckfremden Entnahmen zur Finanzierung systemfremder Leistungen der Vorgänger-Regierungen beginnend mit Hel-mut Schmidt. Eckpunkt des Konzeptes ist ein staatlicher Fonds – gespeist aus Einnahmen aus  Verkäufen von  Vermögens des Bundes – etwa den Verkauf von Telefon-Lizenzen oder auf-gelassenen Kasernen.

 

In einer angeregten Diskussion wurde das Für und Wider kontrovers erörtert. Mit dem Schlußwort des Sprechers, Dirk Kranefuß,  wurde den Referenten für ihre Vorträge und den Teilnehmern für ihre engagierten Beiträge gedankt.

 

J.Heuchling